Evonik trennt sich von Plexiglas

Wie bereits Anfang März bekannt wurde, hat Evonik seinen Methacrylat-Verbund, zu dem auch die PMMA-Marke Plexiglas gehört, an die Beteiligungsgesellschaft Advent International verkauft. Laut Evonik betrug der Kaufpreis 3 Milliarden Euro. Das entspreche dem 8,5-fachen Ebitda des Geschäfts. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung in mehreren Ländern, der Abschluss wird für das dritte Quartal dieses Jahres erwartet. Evonik suchte schon länger nach einem Käufer für das Metahcrylat-Geschäft, um sich ganz auf Spezialchemie fokussieren zu können.

 

www.plexiglas.de

Fachmagazin   //   News   //   Video   //   Lieferanten   //   Marktplatz   //   Termine   //   Download
Shop   //   Login   //   Kontakt   //   Datenschutz   //   Impressum   //   agb   //   Werben auf sip-online.de