Manipulationsnachweise per Smartphone

Das neue RFID-Digital Void Label der Schreiner Group dient dem elektronischen Manipulationsnachweis und lässt sich mit dem Smartphone auslesen. Eine Manipulation zeigt das Produkt dabei auf zwei Arten an: Beim Lösen des Labels von der Oberfläche entsteht dank Void-Effekt ein optischer Manipulationshinweis. Zusätzlich meldet ein gedruckter elektronischer Fühler beim Scan mit dem Smartphone die Manipulation des Labels. Ein digitales Informationssystem liest den Manipulationszustand aus und speichert ihn in einer Datenbank. Das ebnet den Weg für Monitoring, beispielsweise in Form von Geotracking - Hersteller können damit auslesen, wo ihre Produkte im Einsatz sind. Voraussetzung für das Auslesen des Labels ist ein NFC-fähiges Smartphone, bei iOS-Geräten Version 11 des Betriebssystems. Endkunden richten dieses mit aktivierter NFC-Funktion beziehungsweise Reader-App aus wenigen Zentimetern Entfernung auf das Label. Ein Browserfenster zeigt dann die Unversehrtheit des Etiketts sowie Zusatzinformationen. Bei der Produktion des Labels wurden die Elemente für die elektronischen Funktionalitäten im Siebdruckverfahren aufgebracht.


www.schreiner-group.com

Fachmagazin   //   News   //   Video   //   Lieferanten   //   Marktplatz   //   Termine   //   Download
Shop   //   Login   //   Kontakt   //   Datenschutz   //   Impressum   //   agb   //   Werben auf sip-online.de