HP baut mit R1000 den Latex-Hybriddruck aus

HP erweitert seine Hybriddruckerserie Latex R mit dem Modell R1000. Bislang gehörte zur Serie nur der R2000, den das Unternehmen für größere Druckdienstleister der grafischen Industrie entwickelte. Den Latex R1000 konzipierte HP hingegen für Unternehmen, die über begrenzte Investitionsmittel und Räumlichkeiten verfügen.
Der neue HP Latex R1000 Drucker enthält Drei-Liter-Tintenpatronen und verarbeitet Material bis zu einer Breite von 1,62 Metern und einer Stärke von 5 Zentimetern. Zum Vergleich: Der R2000 verfügt über Fünf-Liter-Tintenpatronen und eine Druckbreite von 2,5 Metern. HP gibt für den R1000 eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 57 Quadratmetern pro Stunde an; das maximale Rollengewicht beträgt 68 Kilogramm. Beim R2000 sind es bis zu 88 Quadratmeter pro Stunde und ein maximales Gewicht von 100 Kilogramm.
Sowohl der R1000 als auch der R2000 arbeiten mit den neu entwickelten Latextinten von HP. Die Tinte besteht dabei aus drei Komponenten: dem Optimizer für die Tintenhaftung, der Farbtinte, die CMYK, Light Cyan, Light Magenta und Weiß umfasst, sowie dem neuen Overcoat, um die Tinten-Kratzfestigkeit zu erhöhen. Mehr zur neuen Latextinte erfahren Sie in der Juli-Ausgabe der SIP.
Der HP Latex R1000 soll ab August in Deutschland verfügbar sein.


www.hp.com

Fachmagazin   //   News   //   Video   //   Lieferanten   //   Marktplatz   //   Termine   //   Download
Shop   //   Login   //   Kontakt   //   Datenschutz   //   Impressum   //   agb   //   Werben auf sip-online.de