Autonome Hitzefixiereinheit

Setema hat eine Stand-Alone-Version seiner Textilfixiereinheit I-Fix auf den Markt gebacht. Diese kann laut Angaben des Unternehmens ohne mechanische oder elektrische Schnittstellen mit allen Digitaldrucksystemen gekoppelt werden, die mit Dispersions- und Sublimations-Farbstoffen arbeiten. Der I-Fix soll im Einsatz als autonome Einheit die Hitzefixierung von bis zu 200 Quadratmetern Stoff pro Stunde bewältigen können, wobei der Temperaturbereich zwischen 50 und 220 °C frei wählbar ist.
Angeboten wird der I-Fix vom Setema-Partner 2-Some in drei Ausführungen für Materialbreiten von 185, 250 und 340 Zentimetern.

 

www.setema.com
www.2-some.com

Fachmagazin   //   News   //   Video   //   Lieferanten   //   Marktplatz   //   Termine   //   Download
Shop   //   Login   //   Kontakt   //   Impressum   //   agb   //   Werben auf sip-online.de