Fokus auf Prozesse bei Mountek

Mountek zeigt zwischen dem 15. und dem 17. Februar auf der TecStyle Visions in Stuttgart (Halle 8/Stand B55) nicht nur die neuen Tajima-Stickmaschinen, sondern legt den Fokus auf die Möglichkeiten der Optimierung der Produktionsprozesse. Mit den Netzwerklösungen von Pulse, in Kombination mit den neuen Maschinen von Tajima, lässt sich laut Mountek ein Großteil der manuellen Arbeitsschritte in der Produktion vermeiden. Die Maschinen vom Typ Tmar Type-2 zeigen den unabhängig angetriebenen Drückerfuß und die Kopfschaltung, mit der sich auch die Köpfe unabhängig steuern lassen. Auch Pulse Microsystems, Partner von Tajima und Mountek, ist wieder mit am Stand. Sie haben Ihre Pulse-ID-Automatisierungs,- und Personalisierungslösungen mit dabei, die es möglich machen, auch große Datenmengen in Echtzeit zu verarbeiten und automatisiert den Stickmaschinen zur Verfügung zu stellen. Außerdem wird die Pulse Punchsoftware, Version 16, für alle Ausbaustufen vorgeführt. Diese wurde optimiert und zeigt nun, dass in einer Stickdatei nicht nur Stiche, sondern auch die für die Stickerei relevanten Maschinenparameter mit integriert sind.

 

www.mountek.de

Fachmagazin   //   News   //   Video   //   Lieferanten   //   Marktplatz   //   Termine   //   Download
Shop   //   Login   //   Kontakt   //   Impressum   //   agb   //   Werben auf sip-online.de